Wählen

 

WAHLKARTEN

Wenn Sie an der persönlichen Stimmabgabe am Wahltag (z.B. Urlaub, Krankheit, dienstliche bzw. persönliche Gründe) verhindert sind, können Sie bis spätesten 20.4.2016, 16.00 Uhr eine Wahlkarte im Zentralbetriebsratsbüro beantragen (1020 Wien, Lassallestraße 5, Haus ZP5, EG Zimmer E 405, Tel. DW 53071 Reinhard Mörwald oder Zimmer E 504 DW 41306 Wolfgang Koudelka).

Für folgende Gruppen von Wahlberechtigten werden automatisch, dh. ohne separate Beantragung, Wahlkarten ausgestellt: Wahlberechtigte, welche am Wahltag wegen Karenzurlaubes oder Leistung ihres ordentlichen Präsenzdienstes nicht in ihren Dienststellen anwesend sind bzw. als Expatriates ihren Dienst nicht in Österreich versehen, oder die sich in der Passivphase im Rahmen einer Altersteilzeitvereinbarung oder eines sonstigen vergleichbaren Vorruhestandsmodells befinden, oder bei „Nichteinsatztag“ am Wahltag.

Als zusätzliches Service wurde ein Mailaccount eingerichtet: br.wahlvorstand@unicreditgroup.at

Hier haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, Wahlkarten zu bestellen. Bitte geben Sie dabei folgende Daten an: Vorname, Zuname, Personalnummer, Wohnadresse und die Art der Übermittlung (eingeschriebene Zusendung an die Wohnadresse oder persönliche Abholung)

 

Zustellung der Wahlkarten

Wahlkarten werden eingeschrieben an den Wohnort zugesandt. Die persönliche Abholung der Wahlkarte im Zentralbetriebsratsbüro, 1020 Wien, Lassallestraße 5 (HausZP5), EG Zimmer E405 oder E504, ist auf Wunsch natürlich möglich (bitte Dienst- oder amtlichen Lichtbildausweis mitnehmen!).

 

Wahl mit Wahlkarte

Der Postweg des Rückbriefes (inkl. Wahlkarte) ist von Ihnen so einzukalkulieren, dass das Eintreffen bis 28.4.2016, 18.00 Uhr beim Wahlvorstand gewährleistet ist, da anderenfalls keine Berücksichtigung mehr erfolgt.

Trotz Ausstellung einer Wahlkarte ist für Sie die persönliche Stimmabgabe möglich, wenn Sie der Wahlkommission die Ihnen ausgestellte Wahlkarte übergeben.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Stefan Buger, DW 46214 wenden.

Wahlkarte muss mit der Post aufgegeben werden (wegen Poststempel). Daher NICHT mit der internen Hauspost schicken!

 

Warum Wählen

Ein Betriebsrat macht genau den Ort sozialer, gerechter, sicherer und demokratischer, an dem wir einen Großteil unserer Zeit verbringen: unseren Arbeitsplatz. Ein Betriebsrat ist Ihr gutes Recht – lassen Sie sich diese Chance und die Vorteile der Mitbestimmung nicht entgehen!

Mit einem Betriebsrat wählen Sie Ihre professionelle Interessensvertretung.

Wenn es Probleme gibt, setzt sich der Betriebsrat für die Rechte jedes einzelnen Beschäftigten ein – und hat gleichzeitig die Interessen der gesamten Belegschaft im Blick: ob Jung oder Alt, Frau oder Mann. Genau deshalb braucht der Betriebsrat auch die Erfahrung aller Menschen, die die Belegschaft ausmachen – auch Ihre!

Zu wählen ist nicht nur ein Akt der Unterstützung für eine bestimmte Liste. Es  braucht dieses verbindliche Stimmungsbarometer, um Weichen für die Zukunft zu stellen.

Der Betriebsrat ist so stark, wie die Beschäftigten ihn machen: Sie haben es in der Hand – als Wählerinnen und Wähler!

In komplizierten Zeiten ist es wichtig, Flagge zu zeigen: wem man vertraut und wem man Verantwortung übertragen möchte.